Die Katholische Kirchengemeinde Karlsruhe Alb-Südwest St. Nikolaus gehört dem Erzbistum Freiburg an und ist ein Zusammenschluss der katholischen Pfarrgemeinden Christkönig (Rüppurr), St. Cyriakus (Bulach), St. Elisabeth (Südweststadt), St. Franziskus (Dammerstock / Weiherfeld) und St. Michael (Beiertheim)

 

 

Wir sind für Sie da, wenn Sie ...

- bei der täglichen Lebensführung Hilfe benötigen, z.B. weil sie krank sind oder wegen Ihres Alters an Grenzen kommen

- als Familie eine schwierige Situation zu bewältigen haben

- alleine leben und sich mehr Kontakt im Stadtteil wünschen

- uns brauchen

 

Wir unterstützen Sie gerne durch ...

- Hilfen im Haushalt (Einkaufen, Kochen, Wäsche richten)

- Begleitung (Artz-, Behördenbesuche, Einkaufen, Spaziergang)

- Förderung der Lebensqualität (Gespräche, Kinderbetreuung, Vorlesen, Gesellschaftsspiele, Radfahren)

- Weiteres nach Absprache

 

Wer wir sind und was wir wollen:

- Wir sind eine Gruppe von Frauen und Männern aus Rüppurr, Dammerstock, Weiherfeld, Bulach, Beiertheim und der Südweststadt

- Wir wollen dazu beitragen, dass das Zusammenleben in unseren Stadtteilen gelingt.

- Wir helfen mit, dass ältere Menschen möglichst lange in ihrer vertrauten Umgebung bleiben können und junge Familien die notwendige Unterstützung erfahren.

- Wir setzen an, wo andere Hilfe fehlt, aber nötig ist.

 

Wenn Sie unser Angebot interessiert ...

- Dann melden Sie sich im Pfarrbüro unter 0721/957847-0.

- Unsere Einsatzleitung meldet sich dann telefonisch bei Ihnen und bespricht alles Wichtige.

- In einem persönlichen Gespräch beantworten wir alle Ihre Fragen streng vertraulich und vereinbaren die Einzelheiten unseres Einsatzes.

- Für unseren Einsatz stellen wir Ihnen eine Rechnung aus.

 

 

 

So lautet der Titel des diesjährigen MISEREOR-Hungertuchs, gestaltet von Uwe Appold, Künstler in Flensburg.

Mensch, wo bist du? Wer bist du? Wofür stehst du? Diesen Fragen wollen wir in den Bußfeiern der österlichen Bußzeit nachspüren.

Das Hungertuch bringt Gottes Anfrage in Verbindung mit den großen Fragezeichen hinter unserer Lebensweise.

          Die Termine der Bußfeiern sind:

          Sonntag, 10. März, um 9.30 Uhr in St. Cyriakus

          Sonntag, 17. März, um 9.30 Uhr in St. Elisabeth

          Sonntag, 24. März, um 18 Uhr in St. Michael

Wir Minis aus der SE-Alb-Südwest nehmen vom 23.-26. Mai 2019 - wie auch schon 2013 und 2009 - an der 72h-
Aktion teil. Hierfür benötigen wir noch finanzielle Unterstützung und werden wieder unsere „RENT A MINI“ Aktion starten. Vom 15. Februar 2019 bis 15. Mai 2019 können Sie gegen eine Spende einen oder mehrere Ministranten mieten, die Ihnen bei Arbeiten in Haus und Garten helfen.
 
Wir freuen uns auf ihre Aufträge!
Ihre Minis der SE-Alb-Südwest
 
Kontakt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Patrick Muselewski
Tel. 37 85 87 (abends)

Das Musical der
Jugendkirche VIA Durmersheim

Ein Erlebnis für die ganze Familie, ca. 50 Ehrenamtliche stehen auf und hinter der Bühne und erzählen in selbst geschrie-benen Texten und komponierten
Liedern die Geschichte von MOSES.

Sa. 30.3.19, 19.30 Uhr
So. 31.3.19,19.00 Uhr

Leitung: Dieter Janikovits
Pastoralreferent

Einlass: 1 Stunde vor Beginn
Ort: Kirche St. Elisabeth,
Südendstr.39

 

Weiterlesen: Moses – der Stab Gottes

Sie sind Erzieher(in) oder haben eine vergleichbare pädagogische Ausbildung?
 
 

Weitere Infos finden Sie hier

Bereits im Jahr 1927 öffneten die Türen des damaligen Kindergartens Christkönig. Nach mehreren Umbau- und Anbaumaßnahmen entstand 2013 die Kindertagesstätte in ihrer heutigen Form.

 

Über zwei Stockwerke erstrecken sich mehrere Bildungsbereiche, sowie

ein U3-Bereich.

 


Unser Außengelände bietet den Kindern Platz zum Bewegen unter freiem Himmel.

 

Es gibt Spielgeräte für die verschiedensten Entwicklungsstufen sowie eine Wasserpumpe in unsrem Sand- und Matschbereich.

 

 

  U3-Bereich

 

 

Unser U3-Bereich bietet den Jüngsten die Möglichkeit, sich in zwei Spielräumen, zwei Schlafräumen, einem Nassbereich und einem Bistro in harmonischer Atmosphäre frei zu entfalten.

 

In den Spielräumen befinden sich zwei Sinneshäuser, ein Rollenspielbereich, Mal- und Bastelmöglichkeiten sowie eine Bücherecke.

Unsere Eingewöhnung lehnen wir an das „Münchner Eingewöhnungsmodell“ an.

 

 

 

Spielkiste

 

Im Ü3-Bereich befindet sich die „Spielkiste“. Dies ist ein separater Bereich, der alle Spielbereiche vereint sowie Ankunft, Rückzug und einen sanften Übergang zu den Werkstätten ermöglicht. Die Spielkiste umfasst Bauecke, Kreativbereich, Leseecke sowie Rollenspiel und Schlafbereich.

 

Werkstätten

 

Unsere Werkstätten sind angelehnt an die Bildungsbereiche des Orientierungsplans Baden-Württemberg.

 

Erzählwerkstatt

In der Erzählwerkstatt finden den Kinder alles rund um den Bereich „Sprache“. Im Rollenspielbereich, auf der Theaterbühne und in der Bücherecke werden Sprachanlässe geschaffen, um in Kommunikation zu treten, miteinander zu sprechen, zu erzählen und kreativ zu sein. In der Erzählwerkstatt finden sich auch unterschiedliche Schriftbilder und Möglichkeiten, die Schriftsprache zu entdecken und kennenzulernen.

 

Künstlerwerkstatt

 

Die Künstlerwerkstatt bietet den Kindern eine große Auswahl an gestalterischen Tätigkeiten. Malstaffeleien, Werkbänke und Bastelmaterialien dienen als Unterstützung und Impuls um die Kreativität und bildnerische Gestaltung / Darstellung zu fördern.

 

 

 Musikwerkstatt

 

Musik und Bewegung finden die Kinder in unserer Musikwerkstatt. Mithilfe von unterschiedlichen Instrumenten, Liedern, Spielen und Bewegungen können die Kinder sich musikalisch ausdrücken.

 

 Entdeckerwerkstatt

 

Wieso? Weshalb? Warum? Antworten finden die Kinder in unserer Entdeckerwerkstatt. Durch unterschiedliche Experimente und Sinneswahrnehmungen erkunden die Kinder die Umwelt und gehen den Dingen forschend auf den Grund.

 

Sportarena

 

Ihrem Bewegungsdrang können die Kinder in unserer Sportarena nachgehen. Verschiedene Sportgeräte und Bewegungsbaustellen sowie unsere Kletterwand fördern Kondition, Koordination, grobmotorische Fähigkeiten und vieles mehr.

 

 

MixMax

 

Das MixMax befindet sich im Erdgeschoss in direkter Nähe zum Eingang. Hier werden die Kinder morgens begrüßt. Das MixMax bietet viele verschiedene Spielmöglichkeiten für ein individuelles Ankommen und dient als Bildungsbereich für Gesellschaftsspiele, Lege- und Steckmaterialien sowie Konzentrationsspiele.

 

Bistro

 

Die Mahlzeiten (Frühstück, Mittagessen und Snack) werden jeweils in einem unserer Bistros eingenommen. Ein Bistro liegt im U3-, ein zweites im Ü3-Bereich. Warmes Mittagessen für die Ganztageskinder bekommen wir täglich von einem Cateringservice geliefert. Hier legen wir Wert auf frische Zubereitung, Bioqualität und eine ausgewogene Ernährung.

 

 

Konzept

 

Die katholische Kindertagesstätte Christkönig arbeitet nach dem offenen Konzept. Dies bedeutet für uns „offen zu sein“ für Individualität, Stärken, Bedürfnisse und Interessen jedes einzelnen Kindes sowie dessen Familie.

Bei unserer täglichen Arbeit mit den Kindern stehen deren Bedürfnisse und Interessen an erster Stelle. Jedes Kind ist einzigartig, besitzt individuelle Fähigkeiten, Charaktereigenschaften und Begabungen. Wir begleiten die Kinder dabei die Welt zu erkunden und begreifen, Antworten zu finden und Erfahrungen zu sammeln.

Durch unsere pädagogische Arbeit schaffen wir den Kindern die Möglichkeit sich in den verschiedensten Entwicklungs- und Bildungsbereichen zu entwickeln und bieten durch unterschiedliche Bildungsprozesse eine ganzheitliche Förderung.

Im Fokus steht immer die Beziehung zum Kind. Jedes Kind braucht positive Bindungen und Beziehungen um sich wohlzufühlen und öffnen zu können. Uns ist es sehr wichtig, die individuellen Bedürfnisse jedes einzelnen Kindes zu erkennen darauf einzugehen, dem Kind Sicherheit, Schutz und Akzeptanz zu gewährleisten und ihm Ansprechpartner und Bezugsperson zu sein.

Die Erzieher/innen fungieren als Begleiter/innen und Moderator/innen von Übergangs-, Bildungs- und Lernprozessen. Grundvoraussetzung ist ein wertschätzender und responsiver Umgang.

Feste Strukturen und Tagesabläufe bieten den Kindern Zeit, um ein selbstbildendes Spiel zu entwickeln. Kinder lernen durch das eigene Tun. Freispielimpulse sowie Spiel- und Lernmöglichkeiten unterstützen die Kinder hierbei. Die Themen orientieren sich situativ nach den Interessen der Kinder und deren Motivation.

Wir legen großen Wert auf einen wertschätzenden und regelmäßigen Austausch mit den Eltern und Entwicklungsgespräche, um eine vertrauensvolle Erziehungspartnerschaft aufzubauen.

Als katholische Kindertagesstätte verstehen wir uns als pastoraler Ort für Kinder und Familien. Wir orientieren uns an der christlichen Botschaft, feiern kirchliche Feste und gestalten religionspädagogische Angebote. Hier stehen „das Miteinander“ und die Gemeinschaft im Fokus.

 

 

Unterkategorien

zjggghfg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok