Drucken
Wie schon im letzten Jahr wollen wir in den Tagen zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingsten gemeinsam beten, wie es uns in der Apostelgeschichte berichtet wird: "Dann kehrten sie vom Ölberg, der nur einen Sabbatweg von Jerusalem entfernt ist, nach Jerusalem zurück. Als sie in die Stadt kamen, gingen sie in das Obergemach hinauf, wo sie nun ständig blieben. . . Sie alle verharrten dort einmütig im Gebet, zusammen mit den Frauen und mit Maria, der Mutter Jesu, und mit seinen Brüdern." (Apg 1, 12-14)
 
In diesen Gebetszeiten der Pfingstnovene, den neun Tagen vor Pfingsten, wollen wir an verschiedenen Orten gemeinsam um den Beistand Gottes, um die Gaben des Heiligen Geistes beten